Das Lernfreundehaus sucht Verstärkung!

 

Das gemeinnützige Kinderhilfswerk UNESON möchte für die anfallenden Tätigkeiten im Lernfreundehaus aufgrund stark wachsender Nachfrage eine bezahlte Stelle anbieten. 98% der Aufgaben werden von ehrenamtlichen Helfern übernommen - für die übrigen 2% suchen wir nun eine passende Person für "Tages- und Ehrenamtskoordination".

 

Interessiert? Schau dir hier den Ausschrieb an! Link

Willkommen bei UNESON

Das 2010 in Karlsruhe gegründete gemeinnützige Kinderhilfswerk United Social Network (UNESON guG) bringt Kinder und Jugendliche dieser Welt durch kreative Projekte zusammen. UNESON ermöglicht ihnen einen Blick auf Menschen, Länder und Kulturen und regt sie so zu einem sozialen und empathischen Miteinander an.

Die UNESON-Gründerin und Geschäftsführerin Jasmin I. Sahin engagiert sich seit über einem Jahrzehnt aktiv in der Kinder- und Jugendarbeit. Ziel ihrer Arbeit ist, Kindern und Jugendlichen zu ermöglichen - über alle Sprachbarrieren und sonstigen kulturell geschaffenen Hindernisse hinweg - miteinander gemeinsam schöpferisch tätig zu werden und ihrem Wunsch nach Frieden Ausdruck verleihen zu können.

Seit 2014 kümmert sich das Kinderhilfswerk um Flüchtlinge in den Landeserstaufnahmeeinrichtungen (LEA) in Karlsruhe. Neben dem Sammeln und Verteilen von Spenden widmet sich UNESON seit 2015 besonders den Kindern der Flüchtlingsfamilien und seit Ausbruch des Ukrainekrieges der Hilfe für ukrainische Geflüchtete.

 

Aktuelle Projekte:     LERNFREUNDE-Haus

                                   Soziale Kleiderkammer

 
 
Wie alle UNESON-Projekte finanzieren sich auch diese ausschließlich über Spenden.
 

                                            Mitmachen!

Heute in Deutschland (ZDF) hat auch das LERNFREUNDE-Haus besucht. Einen Einblick in unsere Hilfe für Flüchtlingskinder der Ukraine:


Menschen - das Magazin (ZDF) war im LERNFREUNDE-Haus. Moderatorin Sandra Olbrich berichtet darin über die tägliche Arbeit im Bildungsprojekt:


Landesschau Aktuell (SWR) hat sich ein Bild vom LERNFREUNDE-Haus gemacht und es als landesweites Beispiel für gelebtes Ehrenamt dokumentiert: